Wir sind auch auf Facebook zu finden. Schaut vorbei, wir freuen uns!
Close Notification
Open Notification

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung für Mitglieder

Diese Erklärung beschreibt, wie der Fotoclub Ottensheim (FCO), Blittersdorffstraße 3, 4100 Ottensheim („wir“) Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet. Die Erklärung richtet sich an unsere bestehenden und ehemaligen Mitglieder, Interessenten, Sponsoren und potentielle zukünftige Mitglieder, sowie ihre jeweiligen Gesellschafter, Organe und sonstigen Mitarbeiter.

 

Zwecke der Datenverarbeitung

 

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken verarbeiten:

  • Zur Begründung, Verwaltung und Abwicklung der Vereinsmitgliederbeziehung inkl. Vorschreibung und Abrechnung von Mitgliedsbeiträgen
  • Zur Durchführung der gesamten Vereinstätigkeiten
  • Zur Stärkung der bestehenden Mitgliederbeziehung bzw. zum Aufbau einer neuen Mitgliederbeziehung oder dem Herantreten an Interessenten und Sponsoren, einschließlich der Information über aktuelle Veranstaltungen und unser Vereinsleistungsangebot.

 

Fotohinweise:

Wenn wir Fotos anfertigen und in Printmedien, sowie im Internet und auch in Sozialen Medien veröffentlichen, dann machen wir das aufgrund des berechtigten Interesses, nämlich Öffentlichkeitsarbeit und Berichte über unser Vereinsleben sowie Steigerung des Bekanntheitsgrades unseres Vereins sowie der Vereinstätigkeit. Wir werden bei Veranstaltungen, bei denen fotografiert wird, im Vorfeld darauf hinweisen und ebenso, in welchen Medien die Veröffentlichung der Fotos erfolgt.

Sie haben die Möglichkeit Widerspruch zu erheben. Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Interesse des Verantwortlichen an der Anfertigung und Verwendung der Fotos nicht übermäßig in die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen eingreift, insbes. da sich diese in den öffentlichen Raum begeben haben, auf die Anfertigung und Verwendung der Fotos im Vorfeld und bei der Veranstaltung hingewiesen wurde, sowie sowohl bei der Anfertigung von Fotos und auch der Veröffentlichung derselben darauf geachtet wird, dass keine berechtigten Interessen von abgebildeten Personen verletzt werden. Sofern aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen die Rechte und Freiheiten einer abgebildeten Person verletzt sein sollten, werden wir durch geeignete Maßnahmen die weitere Verarbeitung unterlassen. Eine Unkenntlichmachung in Printmedien, die bereits ausgegeben sind, kann nicht erfolgen. Eine Löschung auf der Website oder in Social-Media-Kanälen erfolgt im Rahmen der technischen Möglichkeiten.

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

 

Wenn Sie ein Interessent bzw. potentiell zukünftiges Vereinsmitglied sind, werden wir Ihre Kontaktdaten zum Zwecke der Direktinformation und Direktwerbung über den Weg der Zusendung elektronischer Post oder der telefonischen Kontaktaufnahme nur mit Ihrer gesonderten Einwilligung verarbeiten.

 

Wenn Sie unser Vereinsmitglied sind, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, weil dies erforderlich ist, um den mit Ihnen geschlossenen Mitgliedschaftsvertrag zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

 

Im Übrigen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses, die unter Punkt 1 genannten Zwecke zu erreichen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) und auf der gesetzlichen Grundlage des Vereinsrechts (Art. 6 Abs 1 lit c DSGVO).

 

Sofern Mitgliedsbetriebe juristische Personen sind, dann verarbeiten wir aus berechtigtem Interesse (effiziente Kommunikation und Abwicklung der Vereinstätigkeit) die Daten von natürlichen Personen als Ansprechpartnern bei diesen juristischen Personen. Es kommt Ihnen ein Widerspruchsrecht zu, wobei davon auszugehen ist, dass diese Verarbeitung nicht wesentlich in die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen eingreift.

 

Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Soweit dies zu unter Punkt 1 genannten Zwecken dringend erforderlich ist, werden wir Ihre personenbezogenen Daten an folgende Empfänger übermitteln:

  • Von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter bzw. Auftragnehmer für die Teilnahme bei Fotowettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene.
  • Dachverband VÖAV (Verein Österreichischer Amateurfotografen Vereine), FCO Vereinsvorstand sowie -Beiräte zum Zwecke der Erfüllung der Vereinstätigkeiten
  • Banken zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Steuerberater oder Rechtsvertreter im Rahmen des Auftragsverhältnisses mit diesen
  • Behörden, z.B. Finanzbehörden im Rahmen von behördlichen Verfahren.

 

Speicherdauer

 

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich bis zur Beendigung der Mitgliedschaft, im Rahmen derer wir Ihre Daten erhoben haben oder bis zum Ablauf der anwendbaren gesetzlichen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen (7 Jahre nach Ende des Geschäftsjahres in dem die Daten verbucht wurden); darüber hinaus bis zur Beendigung von allfälligen Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden.

 

Soweit Sie ein Mitglied, ehemaliges Mitglied, Interessent bzw. potentiell zukünftiges Mitglied oder eine Kontaktperson bei einer der Vorgenannten sind, speichern wir Ihre Daten für die Zwecke des Marketings bis zu Ihrem Widerruf Ihrer Einwilligung, soweit die Marketingmaßnahmen auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, längstens aber nach Ablauf von drei Jahren nach dem letzten Kontakt.

 

Profiling und Verpflichtung Daten zur Verfügung zu stellen

 

Wir verarbeiten ihre Daten nicht, um Profiling zu betreiben, und es kommt zu keiner automatisierten Entscheidungsfindung im Rahmen der Datenverarbeitung.
Es ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben, dass die Daten bereitgestellt werden und es gibt auch keine Verpflichtung dazu. Es ist jedoch die Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, um die Rechte und Verpflichtungen aus der Mitgliedschaft erfüllen zu können.

 

Ihre Rechte im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten

 

Sie sind unter anderem berechtigt Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten wir verarbeiten, die Berichtigung, Ergänzung, oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit diese falsch sind, nicht mehr verarbeitet werden dürfen oder nicht rechtskonform verarbeitet werden, von uns zu verlangen, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, unter bestimmten Umständen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen oder die für die Verarbeitung zuvor gegebene Einwilligungen zu widerrufen, wobei ein Widerruf die Rechtsmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt, Datenübertragbarkeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu verlangen, soweit Sie unser Mitglied sind die Identität von Dritten, an welche Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden, zu kennen und bei der Datenschutzbehörde Beschwerde zu erheben.

 

Unsere Kontaktdaten

 

Sollten Sie zu dieser Erklärung Fragen haben oder Anträge stellen wollen, wenden Sie sich bitte an uns:

Fotoclub Ottensheim
Blittersdorffstraße 3
4100 Ottensheim

fotoclub@ottensheim.at

 

 

Ich/wir haben die bevorstehende Datenschutzerklärung gelesen und nehmen diese zur Kenntnis.

 

……………………………………………………, am …………………………………..

 

_______________________________

Unterschrift

 

Ich gebe hiermit meine besonderen Interessen an der Nichtverwendung von Bilddaten (Fotos) wie folgt bekannt:

Ich erteile meine Einwilligung, dass meine personenbezogenen Daten vom Fotoclub Ottensheim zu Werbezwecken, insbes. daher Zusendung von Informationen oder Einladungen zu Veranstaltungen per elektronischer Post oder Post sowie auch Informationen per Telefon. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen werden.

_______________________________

Unterschrift

Artikel 6 Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

DSGVO – Datenschutz-Grundverordnung

Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 25.05.2018

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

(1) Die Verarbeitung ist nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:

a) Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
b) die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;
c) die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt;
d) die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;
e) die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
f) die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Unterabsatz 1 Buchstabe f gilt nicht für die von Behörden in Erfüllung ihrer Aufgaben vorgenommene Verarbeitung.

(2) Die Mitgliedstaaten können spezifischere Bestimmungen zur Anpassung der Anwendung der Vorschriften dieser Verordnung in Bezug auf die Verarbeitung zur Erfüllung von Absatz 1 Buchstaben c und e beibehalten oder einführen, indem sie spezifische Anforderungen für die Verarbeitung sowie sonstige Maßnahmen präziser bestimmen, um eine rechtmäßig und nach Treu und Glauben erfolgende Verarbeitung zu gewährleisten, einschließlich für andere besondere Verarbeitungssituationen gemäß Kapitel IX.

(3) Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitungen gemäß Absatz 1 Buchstaben c und e wird festgelegt durch

a) Unionsrecht oder
b) das Recht der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt.

Der Zweck der Verarbeitung muss in dieser Rechtsgrundlage festgelegt oder hinsichtlich der Verarbeitung gemäß Absatz 1 Buchstabe e für die Erfüllung einer Aufgabe erforderlich sein, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde. Diese Rechtsgrundlage kann spezifische Bestimmungen zur Anpassung der Anwendung der Vorschriften dieser Verordnung enthalten, unter anderem Bestimmungen darüber, welche allgemeinen Bedingungen für die Regelung der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung durch den Verantwortlichen gelten, welche Arten von Daten verarbeitet werden, welche Personen betroffen sind, an welche Einrichtungen und für welche Zwecke die personenbezogenen Daten offengelegt werden dürfen, welcher Zweckbindung sie unterliegen, wie lange sie gespeichert werden dürfen und welche Verarbeitungsvorgänge und -verfahren angewandt werden dürfen, einschließlich Maßnahmen zur Gewährleistung einer rechtmäßig und nach Treu und Glauben erfolgenden Verarbeitung, wie solche für sonstige besondere Verarbeitungssituationen gemäß Kapitel IX. Das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten müssen ein im öffentlichen Interesse liegendes Ziel verfolgen und in einem angemessenen Verhältnis zu dem verfolgten legitimen Zweck stehen.

(4) Beruht die Verarbeitung zu einem anderen Zweck als zu demjenigen, zu dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden, nicht auf der Einwilligung der betroffenen Person oder auf einer Rechtsvorschrift der Union oder der Mitgliedstaaten, die in einer demokratischen Gesellschaft eine notwendige und verhältnismäßige Maßnahme zum Schutz der in Artikel 23 Absatz 1 genannten Ziele darstellt, so berücksichtigt der Verantwortliche — um festzustellen, ob die Verarbeitung zu einem anderen Zweck mit demjenigen, zu dem die personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, vereinbar ist — unter anderem

a) jede Verbindung zwischen den Zwecken, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, und den Zwecken der beabsichtigten Weiterverarbeitung,
b) den Zusammenhang, in dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden, insbesondere hinsichtlich des Verhältnisses zwischen den betroffenen Personen und dem Verantwortlichen,
c) die Art der personenbezogenen Daten, insbesondere ob besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Artikel 9 verarbeitet werden oder ob personenbezogene Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten gemäß Artikel 10 verarbeitet werden,
d) die möglichen Folgen der beabsichtigten Weiterverarbeitung für die betroffenen Personen,
e) das Vorhandensein geeigneter Garantien, wozu Verschlüsselung oder Pseudonymisierung gehören kann.